Kelemen Volley´s             Jennersdorf 2016/17
Die offizielle Vereinshomepage
Dein Körper erreicht das, was Du in Deinem Kopf denkst !
News:
Volleyball      stark unterschätzt FIDAS Volleys             Jennersdorf 2018/19
aktuell: 21.10.2018
Matchball-Spende:
20.10.2018 Villach - FIDAS Volleys Jennersdorf  3:0 (25:20, 25:22, 25:21) Diesen Samstag gastierten die Fidas Volleys in Villach. Trainer Attila Bodzer konnte diesmal nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen, da einige Spielerinnen verhindert waren. Nichtsdestotrotz, waren die Fidas Volleys fest entschlossen mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten. Sie starteten motiviert und konzentriert ins Spiel. Zu Beginn des Spieles, kämpften die Jennersdorferinnen jedoch mit Annahmeproblemen und konnten somit die Heimmannschaft nicht wirklich unter Druck setzen. Gegen Ende des ersten Satzes stabilisierte sich die Annahme der Fidas Volleys und sie kämpften sich bis auf einen Punkt an die Villacherinnen heran. Leider kam es, in dieser satzentscheidenden Phase, zu einer klaren Fehlentscheidung der zweiten Schiedsrichterin, welche die Fidas Volleys nicht so leicht wegsteckten. Somit ging der erste Satz an die Kärntnerinnen. Satz Nummer zwei und drei verliefen ähnlich. Auch im dritten Satz kam es, in der satzentscheidenden Phase zum Leidwesen der Jennersdorferinnen, zu einer Fehlentscheidung des ersten Schiedsrichters. Etwas enttäuscht, mussten sich die Jennersdorferinnen schließlich mit 3:0 geschlagen geben und ziehen folgendes Resümee, Schiedsrichter sind auch nur Menschen und können somit Fehler machen. Am 22.12 kommen die Kärntnerinnen nach Jennersdorf wo sich die Fidas Volleys für ihre Auswärtsniederlage revanchieren werden. Schon nächsten Freitag, den 26.10 findet das nächste Heimspiel der Jennersdorferinnen statt. Zu Gast in Jennersdorf ist der Tabellenzehnte, die Wörther-See-Löwen Klagenfurt. Die Spielerinnen würden sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen. Für Speis und Trank ist, wie immer, gesorgt.
13.10.2018 FIDAS Volleys Jennersdorf - ATSE Graz  2:3 (25:23, 20:25, 25:20, 16:25, 12:15) Zu einem wahren Volleyball-Krimi entwickelte sich das Match gegen den Tabellen-Ersten. Ein ausgeglichenes Match auf hohem Niveau bei dem am Ende die Grazerinnen das bessere Ende hatten. VIELEN Dank an das zahlreiche Publium !
Ankündigungen: