8380 Jennersdorf, Raxer Hauptstraße 4 www.volleyball-jennersdorf.eu Handy: +43 664 92 64 330 E-Mail: nachwuchs@volleyball-jennersdorf.at
Made by MF
2021/22
Dein Körper erreicht das, was Du in Deinem Kopf denkst !
Die offizielle Vereinshomepage
Volleyball      stark unterschätzt
Weite Reise bringt keine Punkte! 0:3 Niederlage in Brückl 0:3 (27:29, 20:25, 14:25) Mit 2 Bussen, voll mit Spielerinnen und Trainern, machten sich die Fidas Volleys am Feiertag auf die Reise nach Brückl. Das Ziel war, dem aktuellen Tabellenführer 3 Punkte zu entführen. In Satz 1 sah es auch lange danach aus, aber die Mädels von Donau Chemie Volleys Brückl konnten einen großen Rückstand aufholen und sich nach einem langem Kampf mit 29:27 durchsetzen. In Satz 2 war das Spiel sehr ausgeglichen, aber die Jennersdorferinnen agierten leider hektisch und nervös und lagen somit 0:2 hinten. Im 3. Satz wurde nochmal alles probiert, doch die Konzentration ließ weiter nach. Mit einer 0:3 Niederlage nehmen die Fidas Volleys leider keine Punkte mit nach Hause. Schon am Samstag wollen die Mädels das verpatzte Spiel wieder gut machen, und daheim gegen die starke Mannschaft des ATSE Graz die volle Punktezahl holen.
Volleyball-Krimi im letzten Heimspiel 2021! 3:2 Heisieg gegen ATSE Graz (25:21, 20:25, 17:25, 25:16, 17:15) Am 3. Adventwochenende bestritt die Damen 1 Mannschaft der Fidas Volleys zum letzten mal in diesem Jahr ein Heimspiel. Zu Gast waren die Mädels des ATSE Graz. Von Beginn an sorgten die Auswechselspielerinnen beider Mannschaften für eine gute Stimmung in der zuschauerleeren Halle. Im ersten Satz konnte man den Jennersdorferinnen ansehen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen und konnten mit toller Leistung den Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Im 2. und 3. Satz zeigten die Gegnerinnen aber ihr Können und entschieden die Sätze für sich. Die Fidas Volleys sammelten nochmal alle Kräfte und schlugen im 4. Satz nochmal zurück. Im alles entscheidenden 5. Satz ging es knapp her und die Führung wechselte ständig. Auch bei 14:12 für die Grazerinnen behielten die Jennersdorferinnen die Nerven und zeigten eindrucksvoll, dass sie diese 2 Punkte unbedingt nach Hause holen wollen. Als ihnen dies mit 17:15 gelang, kannte die Freude keine Grenzen. Am nächsten Samstag findet das letzte Spiel dieses Jahres der Fidas Volleys Damen 1 in Graz statt. Bei SSV HIB Liebenau geht es nochmals um wertvolle Punkte für die Jennersdorferinnen