News:
Die offizielle Vereinshomepage
Dein Körper erreicht das, was Du in Deinem Kopf denkst ! Volleyball      stark unterschätzt FIDAS Volleys             Jennersdorf 2018/19
Beachelors Kindberg -   FIDAS Volleys Jdf 2         3:2  (25:20, 22:25, 24:26, 25:819, 17:15) Einen wahren Volleyballkrimi lieferte sich die zweite Mannschaft der FIDAS Volleys gegen die Beachelors Kindberg. Ersatzgeschwächt mussten die Damen 2 ihre Reise nach Kindberg antreten. Doch die Südburgenländerinnen gingen voll motiviert in das Spiel. Im Satz musste man sich auf die neue Situation bei den einzelnen Positionen noch etwas abstimmen. Die beiden folgenden Sätze konnten die Jennersdorferinnen gewinnen. Im vierten Satz hatte man zu viele Eigenfehler, die Annahme war zu ungenau um einen effektiven Angriffsaufbau umsetzen zu können. Im fünften Satz konnte ein 8:3 Rückstand noch aufgeholt werden, ehe die Heimmannschaft das glücklichere Ende für sich hatte. Ein spannendes Spiel, in dem die Jennersdorferinnen die neuen eingeübten Spielzüge schon recht gut umsetzen konnten.
FIDAS Volleys Jdf -  TI-TANTUM-volley 3:1 (25:18, 11:25, 25:22, 25:8) Eine Überraschung der Superlative Verloren die FIDAS Volleys auswärts eine Woche zuvor noch klar 0:3 gegen die spielerisch überlegenen Volleyballerinnen aus Innsbruck, schafften sie vergangenen Samstagabend durch den Heimvorteil und einer überragenden sportlichen Leistung das, was vor Beginn des Spiels niemand für möglich gehalten hat: ein 3:1-Sieg und ganze 3 Punkte, die ihnen vorerst den 5. Platz in der Tabelle sicherstellen. Gleich zu Beginn der Konfrontation lieferten sie dem Publikum einen sensationellen Auftakt. Das hoch emotionale Spiel war im weiteren Verlauf von Höhen und Tiefen durchzogen. Wegen Kritik am Schiedsgericht wurde sogar eine gelbe Karte an die Mannschaft des TI-TANTUM-volley vergeben. Das Team der FIDAS Volleys bewies jedoch Nervenstärke und konnte sich gegen das gegnerische Team im letzten Satz sogar mit einem 25:8 durchsetzen – ein unglaublicher Erfolg für die  Jennersdorfer Volleyballerinnen, die in dieser Frühjahrssaison zum ersten Mal Luft in der Meisterrunde der 2. Bundesliga schnuppern. Ob sie den aktuell 5. Platz weiterhin verteidigen können, wird sich bereits kommendes Wochenende zeigen, wenn sie auswärts auf Union Inzing und den VC Raiffeisen Dornbirn treffen. Es bleibt also spannend.